Flächensuche

Flächensuchhunde eigenen sich für den Einsatz in unterschiedlichen Geländen. Obwohl sie bevorzugt in Waldgebieten zum Einsatz kommen, zählen auch Wiesenflächen und Felder zu den Einsatzgebieten. Durch regelmäßiges Training an verschiedenen Orten sind die Hunde dazu in der Lage, unabhängig von der Geländeform mit großer Ausdauer zu suchen. Weder dichter Bewuchs noch steil abfallendes Gelände stellen dabei ein Hindernis dar. Flächensuchhunde suchen ein vorgegebenes Suchgebiet bei Tag und Nacht gleich zuverlässig ab.

Die Suche nach Vermissten bildet den Schwerpunkt unserer Einsätze. Über 30 mal im Jahr werden wir von Polizei oder Feuerwehren zur Suche nach Personen alarmiert, die sich verirrt haben (z.B. kleine Kinder oder orientierungslose ältere Menschen) oder sich in einer lebensbedrohlichen Lage befinden (Schockopfer nach Unfällen, verunglückte Wanderer…).

Die feinen Hundenasen sind menschlichen Einsatzkräften deutlich überlegen. Dies gilt umso mehr bei Dunkelheit oder unübersichtlichem Gelände.

Wir brauchen Ihre Hilfe

Normalerweise wären wir in der Vorweihnachtszeit auf den Weihnachtsmärkten anzutreffen, um über Rettungshunde zu erzählen und Spenden für unsere ehrenamtliche Tätigkeit zu sammeln.

Das geht dieses Jahr leider nicht. Wenn Sie stehenbleiben würden, um mit uns zu sprechen und unsere Spendendosen zu „füttern“: Auch Ihre Online Spende ist willkommen.

Jede Spende hilft uns bei der Finanzierung unserer ehrenamtlichen Arbeit.