Übungsmöglichkeiten

Um die Teams optimal für einen Einsatz vorzubereiten, benötigen wir stets wechselnde Trainingsgebiete.

Dies kann ein Waldgebiet (ab ca. 4ha) sein, Abbruchgebäude vor oder während des Abbruchs sowie Lagerhallen oder ähnliches

Je vielfältiger, abwechslungsreicher und ausgefallener die Orte sind, an denen wir trainieren, desto besser sind unsere Hunde auf den Ernstfall vorbereitet.

Sie haben ein Waldstück, Betriebsgelände oder Abrissgebäude, welches Sie der Rettungshundestaffel zum Training zur Verfügung stellen möchten? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Wir brauchen Ihre Hilfe

Unsere Staffel ist ein gemeinnütziger Verein und finanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Spenden und freiwillige Zuwendungen. Unsere Hundeführer und Helfer arbeiten ehrenamtlich bis zu 10 Stunden in der Woche und müssen zum Großteil für die Kosten im Rahmen von Ausbildung und Einsätzen selbst aufkommen.

Hierbei können Sie unseren gemeinnützigen Verein gerne durch Ihre Spende unterstützen. Dadurch verschaffen Sie uns die Möglichkeit, unseren Dienst an in Not geratene Menschen weiterhin kostenfrei durchzuführen.